Veranstaltung

Book meets Film 2018

Es ist wieder soweit: Am 4. Juli 2018 bekommen 12 Verlage bei Book meets Film die Gelegenheit, ihre Bücher der Filmbranche zu präsentieren. Über 100 Produzenten, Regisseure und Drehbuchautoren nutzen die Plattform, um mit den Verlagsvertretern ins Gespräch über Inhalte, Lizenzen und Optionen zu kommen.

Eine Teilnehmerin erzählt: So bleibt man bei den Book meets Film-Pitches im Gedächtnis der Produzenten.

Zwei Minuten, um die Filmwelt zu überzeugen

Die möglichen Filmstoffe können aus dem Bereich Belletristik, Unterhaltungsliteratur, Krimi oder auch Kinder- und Jugendliteratur stammen. Eine Fachjury aus Vertretern der Film- und der Buchbranche entscheidet, welche 12 Bücher am 4. Juli in der Blackbox des Gasteig vorgestellt werden.

Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V., und Holger Busch, Hauptgeschäftsführer des Verbands Druck und Medien Bayern e.V., erklären, was das Format Book meets Film so besonders macht: 

Lukrativ für beide Seiten

Die durch das MedienNetzwerk Bayern unterstützte Veranstaltung ist fester Bestandteil des Filmfests München. Neben der Frankfurter Buchmesse im Herbst und der Berlinale im Winter ist Book meets Film die dritte wichtige Vernetzungsplattform der deutschsprachigen Buch- und Filmbranche. Veranstalter sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V. und der Verband Druck und Medien Bayern e.V.. Medienpartner sind der FFF Bayern und das Filmfest München.

Book meets Film in a nutshell

"Book meets Film" in a nutshell

Mit dem Klick auf den Playbutton wird das YouTube Video geladen und Daten an YouTube übersendet. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung