VR Business Club

Der VR Business Club beim MedienNetzwerk Bayern

Am 20. September kam der VR Business Club im Eventspace des MedienNetzwerk Bayern zusammen, um Business Möglichkeiten im virtuellen Raum vorzustellen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neue Wege für das eigene Unternehmen aufzuzeigen. 

Immer mehr Unternehmen nutzen immersives Erleben für ihr Geschäft. Das Le Mans Tribute von AUDI ist da nur ein Beispiel. Der Nutzer hat hier die Möglichkeit, mithilfe einer VR Brille in den Boxenstop des Le Mans 24hour race einzutauchen. AUDI feiert damit seine langjährige Renngeschichte. Auch Red Bull setzt auf eine VR-Medien-Strategie: Zum Beispiel mit einer eigenen VR Plattform für Extremsportarten.

Wie sich erfolgreiche VR-Geschäftsmodelle für Medienhäuser entwickeln lassen, darum ging es beim VR Business Club in München. Nach der Begrüßung durch Stefan Sutor, den Leiter des MedienNetzwerk Bayern und Maren Courage, Gründerin des VR Business Club, präsentierte Oliver Autumn, Gründer des VR Business Club, neue Trends aus dem VR-Bereich.

In einem spannenden Vortrag zeigte Peter Wolff, der Geschäftsführer Kreation der markemotion GmBH, den Business Club Mitgliedern und Gästen des MedienNetzwerk anschließend auf, wie die virtuellen Welten seiner Kunden aussehen: Dazu zählen unter anderem Samsung, Red Bull München, Marriott International, Osram sowie Tirol Tourismus.

Als eine der ersten VR-Agenturen in Deutschland hat sich markemotion zum Ziel gesetzt, mithilfe von VR- und AR Technologien erfolgreiche Markenstrategien zu gestalten. In seinen Vortrag beim VR Business Club konnte Wolff deshalb wertvolle Erfahrungen der vergangenen Jahre einbringen.

Im Anschluss an eine lebendige Diskussion konnten die Teilnehmer bei einer deftigen Brotzeit und kalten Getränken den Austausch vertiefen und VR Experiences aus dem Medien – und Entertainmentbereich ausprobieren.

Eindrücke von der Veranstaltung