Titel_Vertikom_Maser_Infinity@Vertikom

Vom Produkt zum Endkunden – Leuchtturm-PR von Vertikom

Im PR-Geschäft bist du immer nur so gut wie deine letzte Idee. Manchmal braucht es aber den langen Atem, um etwas Gutes zu etwas Großem zu machen. Für den japanischen Kamerahersteller Olympus hat die bayerische Agenturgruppe Vertikom einen aufwändigen „Photography Playground“ entwickelt, der als Roadshow durch Europa tourt. Nun wurde die innovative 360°-Kampagne mit dem German Design Award 2015 in der Kategorie „Excellent Communications Design – Event Design“ ausgezeichnet.

Der Olympus Photography Playground, Berlin Facade. Foto: LEANDRO ERLICH

Der Olympus „Photography Playground“, Berlin Facade. Foto: LEANDRO ERLICH

Am Eingang der Schau erhält jeder Besucher kostenlos eine Olympus-Leihkamera, mit der er in der Ausstellung nach Herzenslust experimentieren darf, mit Licht malen kann oder sich profi-like selbst shootet. 2015 lautet das Motto „Night&Day“. Ein Schwerpunkt in dem aufwändigen Zyklus aus Licht und Schatten, Schwarz und Weiß, Positiv und Negativ ist es, einer fotointeressierten Zielgruppe zu zeigen, wie mit neuester Technik und innovativen Kamerafeatures auch bei extremen Lichtverhältnissen fotografiert werden kann.

Im „Photography Playground“ geht es aber auch um Dimensionen, Blickwinkel und optische Täuschungen – wie in der Installation „Berlin Facade“. Hier werden Fotos über einen Spiegel geschossen, der über einer Hausfassade angebracht ist, um optische Täuschungen zu erzeugen. Damit wird suggeriert, die fotografierte Person hänge am Hausdach. In Wirklichkeit liegt sie jedoch am Boden.

Markenerlebnisse als Werbestrategie

Initiiert und betreut wird die aufwändige Rauminstallation von der Vertikom-Tochter vitamin e mit Sitz in Hamburg. Sie hat sich auf Live-Kommunikation spezialisiert und setzt vor allem auf emotionale, individuell zugeschnittene Markenerlebnisse, die das Produkt mit dem Endkunden verbindet. Der Eintritt in den „Photography Playground“ ist kostenlos, die SD-Karte mit den im Playground geschossenen Fotos gibt es am Ausgang geschenkt.

Als Leadagentur für Olympus entwickelte vitamin e 2015 im dritten Jahr in Folge den interaktiven Spielplatz. Zusammen mit renommierten internationalen Künstlern wie Leigh Sachwitz von flora&faunavisions und dem Mouse on Mars-Musiker Andi Toma entstand die begehbare Installation, die ein Jahr lang durch die deutschsprachigen Länder Europas tourte. Der Clou: In diesem „Photography Playground“ ist man als Besucher nicht nur passiver Zuschauer, sondern wird Teil der digital-virtuellen Inszenierung.

Vom Nürnberger Startup zur Spitzenagentur

Als Vertikom 2000 in Nürnberg unter dem Namen DialogFeld Sales Promotion GmbH gegründet wurde, war nicht abzusehen, dass aus dem kleinen fränkischen Startup mit fünf Mitarbeitern eine Gruppe mit sieben angeschlossenen Agenturen wachsen würde. Fünfzehn Jahre später arbeiten an sechs Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 500 Menschen. Unter den unabhängigen inhabergeführten Agenturen in Deutschland rangiert Vertikom inzwischen auf Platz 4.

Insight Out. Foto: Leigh Sachwitz

Insight Out. Foto: Leigh Sachwitz

Gestartet im klassischen Sales Promotion-Segment benannte sich die DialogFeld Communication Group im Sommer 2014 in Vertikom um: weil der ursprüngliche Name nicht mehr länger das angewachsene Portfolio der Nürnberger Holding repräsentierte. Die ruht heute auf vier Säulen: Den Leistungsbereichen Sales, Live, Digital und PR. Den Kunden kann so eine stringente Konzeption von der kreativen Leitidee hin zum messbaren Verkaufsabschluss geboten werden – aus einer Hand. Zu den bekanntesten Kunden der Vertikom-Gruppe zählen Wirtschaftsgrößen wie Samsung, Bosch, O2, Puma, Real und Media Markt.

Erfolgreicher Tourauftakt

Nach Berlin, Hamburg, München und Wien weilt die Wanderausstellung gerade in Amsterdam (10. – 20. Dezember 2015, Amsterdam Roest, Jacob Bontiusplaats 1) – und wird auch dort von Workshops, Installationen, DJ-Sessions und Cocktail-Nächten in der ganzen Stadt flankiert. „Beim Tourauftakt in Berlin hatten wir binnen sechs Wochen 30 0000 Besucher“, sagt Vertikom-PR-Chef (Director Corporate Communications) Ilja Grendel stolz.

Drei Länder, fünf der dichtbesiedelsten Städte Europas, 21 Wochen Ausstellung, 140.000 Besucher und 3,8 Millionen Fotos, die in der Roadshow entstanden sind und über soziale Netzwerke mit der ganzen Welt geteilt wurden, machen den mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen dotierten „Olympus Photography Playground“ zu einem Leuchtturmprojekt im PR-Bereich. Kein Wunder, dass der japanische Kamerahersteller auch 2016 auf die Zusammenarbeit mit der bayerischen Agenturgruppe setzt.

Olympus Playground 2015

Mit dem Klick auf den Playbutton wird das YouTube Video geladen und Daten an YouTube übersendet. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung