Medien-Lexikon: Crossmedia

Crossmedia bezeichnet die Kommunikation und inhaltliche und journalistische Darstellung von Inhalten mt einer durchgängigen Leitidee über verschiedene Plattformen und Kanäle hinweg. Als Grundvoraussetzung wird dafür angenommen, dass mindestens zwei verschiedene Kanäle bespielt werden. Im Gegensatz zum Begriff „Multimedia“ reicht es also nicht aus, lediglich verschiedene Darstellungsformen wie beispielsweise Text und Video zu verwenden.

jak4918

Inhaltlich bauen die Beiträge aufeinander auf, sie sind kanalgerecht aufbereitete Ergänzungen zu den jeweils anderen Inhalten. In der Kommunikationswissenschaft wird der Begriff „Crossmedia“ zudem dadurch definiert, dass die Beiträge mit „multisensorischen Hinweisen auf die Zielmedien“ miteinander vernetzt sind.

Im weiteren Sinn wird  „Crossmedia“ inzwischen auch als Sammelbegriff für die neuen Entwicklungen in den Bereichen Social Media und Visual Media verwendet. Damit sollen die zahlreichen Möglichkeiten zur Distribution von Inhalten bezeichnet werden, ohne dass damit gleichzeitig die Vernetzung dieser Inhalte untereinander gemeint ist.

Christian Jakubetz
(Journalist, Berater, Dozent)

 

Medien-Lexikon: Crowdfunding

Medien-Lexikon: Digitalradio