Twitter-Königreiche und Crossinovation – Transmedia Day 2015

Was tun in einer Medienwelt, die sich unglaublich schnell weiterentwickelt? In der Unterhaltung, Kultur und auch in der Werbung reicht es längst nicht mehr aus, dieselbe Geschichte auf lediglich einem Kanal zu erzählen. Welche Möglichkeiten und Herausforderungen gibt es für Medienschaffende und andere Kreative? Und wie sieht ein gutes Storytelling aus?

Auf der interdisziplinären Konferenz Transmedia Day des Bayerischen Filmzentrums und des MedienNetzwerk Bayern an der HFF in München standen 2015 kreative Prozesse im Fokus. Drei der internationalen Referenten erklärten dem MedienNetzwerk in exklusiven Videointerviews, welche neuen Wege in der Medienbranche eingeschlagen werden können.

 

Jeff Gomez, Geschäftsführer von Starlight Runner Entertainment, weiß: „We must love each other“ ist keine Botschaft, die er einfach so verkünden möchte. „It’s boring!“ Im Interview mit dem Mediennetzwerk Bayern spricht er über die Zusammenarbeit mit Disney, Sony und Coca Cola, warum es gut ist, ein Junge aus New York zu sein, und wie man die besten Geschichten erzählt:

Interview Jeff Gomez

Mit dem Klick auf den Playbutton wird das YouTube Video geladen und Daten an YouTube übersendet. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Website von Starlight Runner Entertainment

 

Robert Pratten ist Gründer der Firma Transmedia Storyteller. Dem Mediennetzwerk Bayern verrät er, wie die Plattform Conducttr funktioniert und wie sie hilft, ein Publikum zu fesseln. Was er über Twitter-Königreiche weiß, und warum Star Trek-Charaktere auch in den wilden Westen passen, erfahren Sie im Interview:

Interview Robert Pratten

Mit dem Klick auf den Playbutton wird das YouTube Video geladen und Daten an YouTube übersendet. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Website von Transmedia Storyteller

 

Henning Patzner erklärt, wie Cross Innovation funktioniert und was passiert, wenn sich ein Autoreifen und ein Turnschuh vereinen. Was aber bedeutet Transmedia für kreative Gedankenprozesse? Und wieso ist es vielleicht gar nicht das Beste, von vorneherein zu stark vernetzt zu denken? Die Antworten gibt es im Video:

Interview Henning Patzner

Mit dem Klick auf den Playbutton wird das YouTube Video geladen und Daten an YouTube übersendet. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Henning Patzners Website

Das gesamte Programm des Transmedia Day 2015 finden Sie hier.

 

Redaktion: Aline-Florence Buttkereit, Katrin Baumer

Kamera und Ton: Birgit Loidl