Konferenz

ALL ABOUT VOICE: Die nächste große Disruption

Ist Voice Technologie die nächste große Disruption im Rahmen der Digitalisierung? Ja, glauben Tim Kahle und Dominik Meissner von der Voice-Agentur 169 Labs – und veranstalten am 12. Oktober 2018 in München die erste Konferenz rund um Voice Assistance und Smart Speaker in Deutschland. ALL ABOUT VOICE ist Plattform für Unternehmen, die sich mit dem Thema Voice Technologie vertraut machen und Kontakte zu Experten knüpfen wollen.

Tim Kahle. Foto: 169 Labs

Dass Voice mehr sein sollte, als einer von vielen Programmpunkten auf Konferenzen oder Messen, stand für die 169 Labs-Gründer Kahle und Meissner schnell fest:  „Die Technologie der Sprachassistenten ist das Trendthema seit rund einem Jahr in Deutschland“, erklärt Kahle. Mit ein Grund dafür sind sicher die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Voice Assistants. Nicht nur in der Küche oder im Wohnzimmer eröffnen Smart Speaker neue Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten, auch andere Bereiche, wie etwa das Auto, bieten neue Geschäftsfelder. Diese müssen frühzeitig aufgespürt werden, findet Kahle. „Wir sehen eine große Chance, dass wir als Land hier ein internationaler Player werden können. Nicht zuletzt, weil Alexa nach Englisch als erstes Deutsch gelernt hat“, so Kahle zur Motivation hinter All about Voice.  „Das zeigt, welche Bedeutung uns seitens der Technologieanbieter zugesprochen wird. Es liegt jetzt an uns, den Ball aufzunehmen und Innovationstreiber zu werden.“

First Mover sein

Die Entwicklung vorantreiben will nun ALL ABOUT VOICE: Internationale Experten und Unternehmen diskutieren hier über ihre Erfahrungen mit Smart Speakern und Voice Technology. Die Veranstalter wollen so zum einen ein generelles Verständnis rund um die Voice Technologie vermitteln, zum anderen aber auch Denkanstöße für mögliche Use Cases in Unternehmen geben. Im Moment stehe die Gesellschaft noch ganz am Anfang, was Verständnis und Nutzung von Voice angeht. Für Kahle eine große Chance: „Jetzt ist die Chance da, First Mover zu sein!“  Auf keinen Fall dürfe man dem Trugschluss verfallen, es sei noch zu früh, um sich mit der Materie beschäftigen zu müssen. „Wir haben das rückblickend bei der Einführung der Smartphones und Social Media erlebt. Am Ende gelangen wir unter Zugzwang und schwimmen hinterher.“

Best practice Beispiele treffen große Visionen

Thematisch behandelt die Konferenz genau diese Fragen: Wie lässt sich die Zukunft von Voice Technologie gestalten? Warum und wie sollten Unternehmen diese Technologie nutzen? Zudem geben hochkarätige Speaker Einblicke in erfolgreiche Projekte mit der neuen Technologie – etwa Hannes Ricklefs von der BBC und  Kristian Hillmann von der Deutschen Bahn. Einen Blick in die Zukunft von Amazons ALEXA und die Möglichkeiten der Monetarisierung von ALEXA SKILLS wirft Max Amordeluso, Lead Evangelist bei Amazon Alexa in Europa.

ALL ABOUT VOICE richtet sich nicht nur an Besucher vom Fach, sondern an alle Interessierten, betont Kahle. „Auch ohne Vorkenntnisse kann man sich von internationalen Influencern inspirieren lassen und herausfinden, wie die Technologie der Sprachassistenten im eigenen Unternehmen eingesetzt werden kann.“

Weitere Informationen zu Programm, Speakern und Anmeldung finden Sie auf der Website von ALL ABOUT VOICE.