media meets Automotive

Speaker

B


 

Nicole Agudo Berbel ist Chief Distribution Officer & EVP Digital Publishing bei der ProSieben Sat.1 Media SE sowie der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH. In dieser Funktion obliegt ihr zum einen die Verantwortung für das Distributionsgeschäft und die kommerziellen Verhandlungen mit externen klassischen und neuen Distributionsplattformen zur Verbreitung des linearen Free TV- und Pay TV-Senderportfolios sowie der digitalen Angebote der TV-Sendergruppe im deutschsprachigen Markt. Zudem ist Nicole Agudo Berbel Geschäftsführerin der Pay-TV Sender ProSieben FUN, SAT.1 emotions und kabel eins CLASSICS sowie des Auslands-Pay TV-Senders ProSiebenSat1. Welt.

Des Weiteren obliegt ihr die Verantwortung für das digitale TV-Geschäft der ProSiebenSat.1 Free-TV-Sender. Bevor sie 2013 zur ProSiebenSat.1 Gruppe kam, war sie als Director Affiliate Sales and Business Development für die Plattform-Vertriebsstrategie des TV-Senderportfolios und der non linearen Angebote sowie für die Medienpolitik von Discovery Communications in D/A/CH zuständig.

Christine Bergmann ist Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk. Seit ihrem Abschluss als Diplom-Volkswirtin in München hat sie beim Bayerischen Rundfunk in vielen verschiedenen Funktionen gearbeitet: Als Autorin, Reporterin, Moderatorin und Redakteurin. Drei Jahre lang berichtete sie aus Frankfurt über alle Wirtschaftsthemen, vor allem aber über die Einführung des Euro. Seit fast 15 Jahren moderiert sie außerdem das Vormittagsmagazin „Notizbuch“ in Bayern 2 und kümmert sich um die Themenplanung.

 

Dipl.-Ing. Steffen Braun ist seit 2016 Mitglied des Direktoriums und Leiter des Geschäftsfelds „Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung“ am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart. Seine Forschungstätigkeit begann er 2010 am Fraunhofer IAO als Projektleiter, 2011 als Referent der Institutsleitung, 2013 als Teamleiter „Urban Systems Engineering“. In seiner aktuellen Funktion verantwortet Steffen Braun u. a. das Ambient Mobility Lab zu visionären Mobilitätssystemen mit dem Senseable Cities Lab des Massachusetts Institute for Technology (MIT) und die Fraunhofer-Initiative Morgenstadt. Er ist Mitglied in mehreren Expertengremien, Beiräten und Arbeitsgruppen zu E-Mobilität, Stadtverkehr von übermorgen, Leichtbautechnologien und Smart Cities. Steffen Braun studierte von 2003 bis 2009 Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart, der SUNY Buffalo, USA und der TU Tampere, Finnland.

Bertram Brossardt, Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

  • ab 2007 vbw Vizepräsident
  • ab 2005 Hauptgeschäftsführer der Verbände bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V., vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. und vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
  • 2002 – 2004 Leiter der Abteilung Außenwirtschaft und
    Standortmarketing im Bayerischen Staatsministerium
    für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
  • 1998 – 2002 Ansiedlungsbeauftragter des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Verkehr und Technologie
  • 1993 – 1998 Büroleiter des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Verkehr und Technologie, Dr. Otto Wiesheu
  • 1992 – 1993 Büroleiter des Staatssekretärs im Bayerischen Wissenschaftsministerium, Dr. Otto Wiesheu
  • 1988 – 1992 Referent für Forschungsförderung/Zusammenarbeit Wirtschaft/Wissenschaft im Bayerischen Wissenschaftsministerium

D


Roland Degelmann, Dipl.-Ing. Univ., ist seit 2007 Leiter des Bereichs „Infrastrukturplanung Straße, Straßen- und Geoinformationssysteme“ der Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr in München. Zu seinem Tätigkeitsfeld gehören die Erarbeitung von Positionen bei Grundsatzfragen der Straßen- und der allgemeinen Verkehrspolitik (Stichwort: VMK, GKVS, AK Straßenbaupolitik), bei Fragen der Planungsorganisation (Asset Management gemäß ISO 55000ff, Auftragsverwaltung, Planungsbeschleunigung, Risiko-Management, …), der Straßennetz- und -verkehrsplanung, der Bedarfsplanung von Straße und des Erhaltungsmanagements, sowie die Weiterentwicklung der zukunftsorientierten Nutzung von Straßen- und Geoinformationssystemen. Zu Letzterem zählen auch Tätigkeiten unter den Stichworten Digitalisierung und Building Information Management.

G


Stefan Gerwens ist seit Mai 2017 Leiter des Ressorts Verkehr im ADAC e. V. in München. In seiner Funktion verantwortet er die verkehrspolitische Grundsatzarbeit und Themen des Clubs auf hauptamtlicher Seite. Zum Aufgabenfeld gehören auch Verkehrssicherheits- und Fahrsicherheitsprogramme des ADAC. Stefan Gerwens war zuvor seit 2003 Geschäftsführer von Pro Mobilität – Initiative für Verkehrsinfrastruktur e.V., einem branchenübergreifenden Bündnis von Verbänden und Unternehmen in Berlin. Von 1996 bis 2002 war er für den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) als Referent für Verkehrspolitik tätig. Stefan Gerwens hat Volkswirtschaft an den Universitäten Münster und Aberystwyth/ Großbritannien studiert.

H


Sebastian Hanisch ist seit mehr als 13 Jahren beim BR in der Redaktion Wirtschaft. Seine inhaltlichen Schwerpunkte: Geldanlage, EZB, Fiskalpolitik, Makro-Ökonomie, Internet, Verbraucher-Checks. Er arbeitet unter anderem als Autor für die Sendungen ARD-Plusminus, Geld und Leben sowie Der Geld-Check.

 

 

K


Manfred Klaus ist seit August 2004 Geschäftsführer und Partner der Plan.Net Gruppe in München und seit 2013 Sprecher der Geschäftsführung. Er verantwortet dort die Bereiche Strategie und Unternehmensentwicklung, Akquisition sowie Media, Technologie und Finanzen. Zuvor hatte der studierte Betriebswirt seit November 2001 als Gründungsgeschäftsführer von Overture das bis dahin in Deutschland weitgehend unbekannte Geschäftsmodell des Suchmaschinenmarketings erfolgreich eingeführt. Weitere Stationen seines beruflichen Werdegangs waren die Focus Digital AG, wo er zuletzt Marketing- und Vertriebsvorstand war, sowie der Online-Vermarkter Interactive Advertising Center, den er ebenfalls als Gründungsgeschäftsführer leitete.

Als Sprecher der Fachgruppe Online Mediaagenturen (FOMA) vertritt Klaus seit dem Frühjahr 2007 die Interessen der Agenturen im Online-Werbemarkt.

Maximilian Knop, geboren 1971 in Berlin, durchlief seit 1997 mehrere Stationen bei Radio Fritz und dem ORB Fernsehen und ist seitdem journalistisch tätig. 2002 erfolgte der Aufbau der ‚Konsole Schönberg‘ mit der er 2009 die Konzeption und Umsetzung der Apps des Hessischen Rundfunk und von MDR SPUTNIK übernahm.

2011 gründete er die Konsole Labs GmbH mit seinem langjährigem Geschäftspartner Tony Ruprich und ist seitdem geschäftsführender Gesellschafter und u.a. verantwortlich für die Entwicklung von Radio und TV Applikationen u.a. für den RBB, HR, SWR und ANTENNE BAYERN.

Prof. Thomas Kürner hat das Studium der Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe 1990 abgeschlossen und im Jahr 1993 an derselben Universität bei Prof. Wiesbeck promoviert. Von 1990 bis 1994 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Höchstfrequenztechnik und Elektronik (IHE) der Universität Karlsruhe, wo er auf dem Gebiet der Ausbreitungsmodellierung, Funkkanalcharakterisierung und Funknetzplanung arbeitete. Im Anschluss daran war er bis 2003 zuletzt als Gruppenleiter “Radio Network Planning Suppport” beim Mobilfunkbetreiber E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG in Düsseldorf verantwortlich für die gesamte Funkplanungstoolkette einschließlich der dabei eingesetzten Algorithmen.

Im Juni 2003 nahm der den Ruf der Technischen Universität Braunschweig auf die Professur für Mobilfunksysteme an. Seine Arbeitsgebiete sind Ausbreitungs-, Verkehrs- und Mobilitätsmodelle für die automatisierte Funknetzplanung, Self-Organizing Networks (SON), Fahrzeug-Fahrzeug-Kommunikation sowie zukünftige Terahertz-Kommunikationssysteme.

Thomas Kusche Knežević ist Redakteur mit besonderen Aufgaben in der Hauptabteilung Zentrale Aufgaben Hörfunk des WDR. Er koordiniert Strategie und Planung der Verkehrstelematik, auch in der ARD. Kusche-Knežević vertritt die Interessen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, zum Beispiel im Nationalen IVS-Beirat. International fungiert er als Präsident von TISA, der Traveller Information and Services Association, und als Vorsitzender des OpenLR e.V., der neu gegründeten Organisation für diese Geo-Referenzierungsmethode. Er ist Mitglied der Advisory Group der EU-Kommission.

L


Dr. Nils Lenke koordiniert bei Nuance verschiedene Forschungsinitiativen zur Entwicklung eines breiten Spektrums an Technologien und deren Verwendung in den Märkten Mobile, Automotive, Healthcare sowie Enterprise. Die Hauptaufgaben der Abteilung Corporate Research umfassen Forschung und Entwicklung von Software für Künstliche Intelligenz (KI), Maschinelles Lernen, Wissensrepräsentation, Spracherkennung, und natürlich-sprachliche Systeme. Zu den Anwendungen dieser KI-Technologien zählen virtuelle Assistenten, die mit Menschen interagieren und ihnen helfen, viele Aufgaben produktiver zu erledigen. Auch zählen Systeme dazu, die aus Datenströmen Wissen extrahieren und auf dieser Basis Vorhersagen treffen.

Lenke ist außerdem Aufsichtsratsmitglied des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) – das weltweit größte Zentrum für KI – bei dem Nuance Gesellschafter ist.

 

M


Jochen Mezger, Institut für Rundfunktechnik

  • Studium der Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und Abschluss als Diplom-Ingenieur
  • Funknetzplanungsingenieur bei Mannesmann Mobilfunk
  • Abteilungsleiter Mobilfunknetzplanung und –aufbau bei Vodafone
  • Mitglied in der Geschäftsleitung und Geschäftsfeldleiter Netztechnologien, IRT GmbH in München

 

Dr. Tobias Miethaner ist seit August 2014 Leiter der Abteilung Digitale Gesellschaft im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. In dieser Eigenschaft ist er unter anderem für den Breitbandausbau in Deutschland, das automatisierte und vernetzte Fahren und die Förderung digitaler Geschäftsideen aus dem Bereich der Mobilität zuständig. Zuvor war er bei der CSU-Landesleitung als Leiter der Abteilung Politik & Parteiarbeit tätig.

P


Franz Joseph Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

  • 1976: Abitur am Gymnasium der Maristenschulbrüder in Mindelheim
  • 1978 bis 1983: Studium der Politik- und Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg
  • 1984 bis 1986: Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • 1986 bis 1994: Deutsche Handwerks Zeitung, zunächst als Redakteur und ab 1989 als stellvertretender Chefredakteur
  • 2008 bis 2013: Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und ab 2009 IT-Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung
  • Seit Oktober 2013: Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

R


Michael Reichert leitet im Bayerischen Rundfunk das Referat „Radio der Zukunft“ und ist in der Hörfunkdirektion des BR für die Koordination der trimedialen Strategie und Digitalradio zuständig. Er war von 2012 bis 2015 Leiter des ARD Projektbüros Digitalradio und hat die Kooperation innerhalb der ARD, mit den privaten Partnern und weiteren Partnern aus der Wirtschaft vorangetrieben.

 

 

S


Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), studierte Lehramt und war an verschiedenen Grund-, Haupt- und Förderschulen tätig bevor er 1994 als Mitglied des Bayerischen Landtags in die Politik wechselte. Im Landtag war er u.a. Bildungspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion sowie Vorsitzender des Landtagsausschusses für Bildung, Jugend und Sport. 2005 wurde Schneider zum Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus berufen. Von 2008 bis 2011 leitete er als Staatsminister die Bayerische Staatskanzlei bis er am 1. Oktober 2011 zum Präsidenten der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gewählt wurde.

Gunther Schunk ist Chief Communication Officer bei Vogel Business Media. Nach dem Studium der Linguistik und Politischen Wissenschaften in Würzburg und New York Robert Schumann Stipendiat am Europäischen Parlament. Promotion und Lehraufträge an der Universität Würzburg, Forschung an der Universität Erlangen. Seit 1999 bei Vogel Business Media in verschiedenen Funktionen, unter anderem redaktionell im Bereich der Vogel Automedien. Aktuell verantwortlich für die Kommunikation der Unternehmensgruppe. In mehreren Mediengremien und Ausschüssen aktiv.

Dr. Johannes Springer is responsible for the 5G Automotive Program at Deutsche Telekom in the Group Technology Headquarter.

Dr. Springer studied Engineering, Mechanical and Production Engineering at the Berlin Technical University. After his doctorate in 1992 he was in charge at Aachen University of Technology (RWTH). In 1998 he joined Deutsche Telekom Group in various management positions. From 2004 to 2010 he worked as CTO/COO for Toll Collect, the GPS/GSM based electronic tolling operator for heavy trucks in Germany. From 2011 to 2016 he was Vice President Technology and Solution Design within Strategic Business Unit Connected Car in T-Systems.

Frank Strässle, Dipl. Volkswirt, ist seit 2002 Geschäftsführer bei der Bayerischen Medien Technik (bmt) GmbH, einem Tochterunternehmen des Bayerischen Rundfunks und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Seit 2009 entwickelt die bmt verstärkt Softwareprodukte im Bereich Verkehrstelematik auf Basis des TPEG-Standards. Dazu bietet sie Playout- und Analysewerkzeuge sowie Consulting und Workshops an. Im Bereich TPEG-Playout over DAB/HD Radio ist die bmt Weltmarktführer www.wecantpeg.com .

Von 1999-2002 war Frank Strässle Unit-Leiter für den Bereich TV Solutions in einer Full-Service-Werbeagentur in Stuttgart. Davor war er drei Jahre als TV-Redakteur und Producer bei der Bavaria Film Interactive für die Entwicklung und Umsetzung von Business TV Formaten für Großunternehmen verantwortlich.

T


Martin Tottlepp, Audi AG

  • 2000 – 2005: Studium der Elektro- und Informationstechnik
  • 2005 – 2011: Audi AG – Planer Antriebselektronik
  • 2011 – 2013: Audi AG – Projektleiter HV-Batterie Fertigung
  • 2013 – 2016: Audi AG – Leiter Typbegleitung Baureihenübergreifende Module
  • 2016 – : Audi AG – Leiter Entwicklung User Experience / User Interface Konzepte