DCP 2017

Die bayerischen Nominierungen

Die Nominierungen für den deutschen Computerspielpreis stehen fest: Aus insgesamt 453 Einreichungen wählte die Jury die besten Spiele in 14 Kategorien aus. Unter den nominierten Spielen sind auch in diesem Jahr innovative Produktionen von bayerischen Entwicklerstudios.

Shadow Tactics – Blades of the Shogun (Mimimi Productions)

Nominiert in den Kategorien „Bestes Deutsches Spiel“ und „Bestes Gamedesign“

Die Handlung: Shadow Tactics ist im historischen Japan des 17. Jahrhunderts angesiedelt. Dort hat ein neuer Shogun die Macht ergriffen und schützt den Frieden des Landes. Als der geheimnisvolle Kage-sama den Shogun stürzen will, rekrutiert dieser ein fünfköpfiges Expertenteam aus Ninja, Samurai und Dieben, um den Widersacher auszuschalten. Der Spieler erhält Kontrolle über die verschiedenen Charaktere, die sich alle durch bestimmte Eigenschaften auszeichnen und agiert je nach Mission in unterschiedlichen Teams.

Das Spiel: Shadow Tactics bedient das Genre der Echtzeit-Taktik-Spiele, das seit Mitte der 2000er-Jahre nahezu ausgestorben ist. Eine Tatsache, die für die Entwickler von Mimimi Productions nicht nachvollziehbar war. Ihre Reaktion: Ein eigenes Echtzeit-Taktik-Spiel im Schleichmodus entwickeln, mit frischem Setting und spannenden Figuren, altbewährten Funktionen, aber auch neuen Mechaniken und Verbesserungen.

Shadow Tactics wurde bereits mit dem German Developer Award in drei Kategorien ausgezeichnet.

Mehr

Twisted Lines (Megagon Industries)

Nominiert in der Kategorie „Bestes Mobiles Spiel“

Die Handlung: Beim mehrfach nominierten und ausgezeichneten Puzzlespiel Twisted Lines muss der Spieler es schaffen, eine zweifarbige Linie mit einfarbiger Spitze mit dem Finger so über das Display zu bewegen, dass einfarbige kleine Felder mit der jeweils richtigen Farbe erfasst werden. Ein Farbwechsel der Linienspitze ist möglich, wenn der Spieler die Linie kreuzt.

Das Spiel: Mit über 100 Levels bietet Twisted Lines langen Spielspaß. Kommt der Spieler einmal nicht weiter, gibt es die Möglichkeit, Tipps einzusetzen, die bei der Lösung des Puzzles helfen. Twisted Lines ist erhältlich für IPhone und Ipad.

Mehr

Games-Förderung auf dem Vormarsch

Seit 2009 wird der deutsche Computerspielpreis (DCP) von der Wirtschaft und dem Deutschen Bundestag verliehen um innovative Computerspiele aus Deutschland zu fördern. Fach- und Hauptjurys wählen aus den Einreichungen nach bestimmten Kriterien die besten Spiele in 14 Kategorien aus. Seit drei Jahren haben außerdem auch Spielerinnen und Spieler die Möglichkeit, mit dem „Publikumspreis“ ihr persönliches Lieblingsspiel zu küren.

Mit insgesamt 550.000 Euro ist das Preisgeld des DCP hoch wie nie und die Zahl der eingereichten Spiele hat sich in diesem Jahr um 39 Prozent im Vergleich zu 2016 erhöht. Das Potenzial der Games-Industrie für die Wirtschaft wird immer mehr erkannt und gefördert.

Gerade die Bayerische Politik hat früh angefangen, die Gamesbranche am Standort zu fördern. Seit 2009 vergibt der FilmFernsehFonds Bayern (FFF) Mittel für die Entwicklung von Konzepten, Prototypen und die Produktion von Spielen. Bis 2018 erhöht sich die Förderung des FFF um 400 Prozent auf 1,8 Mio Euro. Zudem fördert Bayern die Vernetzung mit anderen Branchen – etwa mit der jährlichen GamifyCon Konferenz der vbw, die Games-Entwickler mit Unternehmen zusammenbringt.